«

»

Mai 04

Lösung der Problematik in Modul 6 & 18

Zusammendfassend ergeben sich aus dem Gespräch der Fachschaft mit der Hochschulleitung, den Dekanen, dem Asta und den Institutsleitern folgende Ergebnisse:

Die Finanzierung folgender zusätzlicher Lehraufträge aus zentralen Mitteln wurde zugesagt:

Im Bachelor:
– 2 SWS Kunst für Modul 6.3.1
– 2 SWS Sport für Modul 6.3.3.
– 2 SWS Arbeitsbereich Grundschulpädagogik für Modul 6.3.2
Somit kann in jedem Fach jeweils ein Seminar mehr angeboten werden.

Im Master:
– 4 SWS Kunst für Modul 18.3.
Somit können hier zwei Seminare mehr für dieses Teilmodul angeboten werden.

 

Als langfristige Perspektive sieht die Hochschulleitung die Verlagerung der Verantwortlichkeit für die ästhetischen Module in den Arbeitsbereich Grundschulpädagogik. Da diese Lösungsmöglichkeit nicht kurzfristig zu realisieren ist, gilt die Zusage für die zustätzlichen Lehrauftragsmittel ebenso für das kommende Wintersemester.